07.05.2022 – Auswärtsspiel beim SSV Swisttal-Buschhoven

In unserem letzten Spiel der Saison verschlug es uns in die Gemeinde Swisttal im Rhein-Sieg-Kreis. Mit dabei waren Chief, Uwe, Sebastian, Roman, Sammy, Holger, Peter und nach seiner beruflich bedingten Biege nach Düsseldorf in seinem letzten Ligaspiel für uns, Alex. Christian konzentrierte sich diesesmal voll und ganz auf seinen Job als “Tickermann” .

Aufgrund der wahnsinnig engen Tabellensituation war für uns von Platz zwei bis fünf noch alles möglich.

Das Hinspiel endet übrigens 7-7, sodass beim Vergleich vom Tabellenfünften gegen den Tabellenvierten für reichlich Vorfreude und Spannung gesorgt war.

Der Start verlief dann hervorragend für uns. Die ersten vier Spiele konnten wir allesamt auf unsere Seite ziehen. Dafür verantwortlich waren Sammy, Sebastian, Uwe und Holger. Leider gingen die beiden letzten Matches in die Hose.

So ging es mit einem 4-2 in den Doppelblock. Jetzt hieß es natürlich, sich nicht den sahnigen Rahm von der Käsemilch abschöpfen zu lassen. Aber das gelang nicht wirklich. Denn Peter/Alex verloren glatt und Roman/Holger knapp.

Also alles wieder ausgeglichen, vor dem zweiten Einzelblock. Und auch dieses Mal hatten wir einen besseren Start als unsere netten Gastgeber. Von den ersten vier Begegnungen konnten Sammy, Alex und Uwe gewinnen, sodass wir schon mal ein Unentschieden sicher hatten. Leider haben wir dann, wie im ersten Block die letzten beiden Partien versenkt, womit der schöne Abend in Buschhoven mit einem 7-7-Unentschieden endete.

Roman konnte mit einer 180 unsere einzige Bestleistung erzielen, während dem Team von Swisttal-Buschhoven eine 180, ein 115 und ein 117-Highfinish, sowie ein 18-Darter gelang.

Da Fliesteden gegen die U18 von Dart Team Köln 8-6 gewinnen konnte, schoben wir uns noch auf einen hervorragenden dritten Platz in der Abschlusstabelle der Bezirksklasse Nordrhein Süd 2 vor. Wie knapp es in dieser Saison zuging, sieht man daran das der Meister gerade mal zwei Punkte mehr hat, als der Fünfte, verrückt.

Glückwunsch an den Meister DC Leverkusen 3, die nicht nur die gleiche Punktzahl, sondern auch das gleiche Setverhältnis wie der Vizemeister aus Fliesdeten hatten, sodass die Leg- Differenz entscheiden müsste.

Wer jetzt denkt, hey, dritter Platz, geht da was mit einem Aufstieg? Also, es ist so, normalerweise steigt der Erste direkt auf, der zweite spielt die Relegation und der Rest schaut sich die Küche aus dem Backofenfenster an. Da aber während dieser Saison über zwanzig Teams aus dem NWDV- Spielbetrieb ausgeschieden sind, muss man abwarten, wie die Einteilung für 2022/23 aussehen wird.

So, nun noch etwas Zahlensalat, damit auch unsere Statistikfreunde satt werden. Unsere drei Teamcaptains, Chief, Sandra und Detlef durften insgesamt 18 verschiedene Spieler aufstellen. Am häufigsten waren Holger, mit dreizehn, Detlef mit elf und Frank B. und Alex mit je neun Teilnahmen dabei.

Jetzt rasseln wir noch die Bestleistungen runter: Sebastian 18, 130, 180. Holger 2×180. Uwe 180. Detlef 180. Roman 180. Jottis 17. Frank B. 18. Sammy erzielte mit 167 das höchste Finish unserer gesamten Liga, Respekt. In den Doppel erzielten Sebastian/Holger einen 16er und Alex/Holger einen 18er.

Wir sind jetzt seit fünf Spielen ungeschlagen, bei vier Siegen und einem Unentschieden. In der Rückrundentabelle liegen wir auf Platz 2, punktgleich mit dem DC Leverkusen 3.

So dass wars dann, mit der Saison 2020 bis 2022. Danke für euer Interesse und GOOD DARTS.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Related Post