27.11.2021 – Frank B. gewinnt den Vereinspokal

Am Freitag Abend trudelten zehn Vereinsmitglieder ins deutschen Eck um den letzten Titel dieses Jahres auszuwerfen. Wie bereits einundzwanzig mal zuvor wurde dieses Turnier im Doppel-Ko-Modus ausgespielt, wobei jedes Match über die Distanz “Best of 9” ging.

Bei zehn Teilnehmern gab es in der erste Runde nur zwei Spiele auszutragen. Hier konnte sich Holger mit 5-2 gegen Roman und Frank L. mit 5-3 gegen Detlef durchsetzten. In der zweiten Runde ergattert Sammy einen 5-3-Sieg gegen Sandra. Holger boxt sich mit 5-2 gegen Peter durch. Alex dominiert Jürgen mit 5-1 und schließlich setzt sich Frank B. gegen Frank L. mit 5-2 durch.

In der Verliererrunde schlägt Roman Jürgen mit 5-1 und in einer spannenden Auseinandersetzung ringt Sandra Detlef im Decider mit 5-4 nieder. Somit mussten sich Jürgen und Detlef mit dem neunten Platz zufrieden geben. In der nächsten Stufe der Verliererrunde musste Frank L. leider wegen Fußproblemen bei 4-3-Führung gegen Roman aufgeben. Aber Peter schnappte sich gegen Sandra den Sieg mit 5-3. Damit gehen Frank L. und Sandra mit dem siebten Platz in die Statistik ein. Jetzt geht’s wieder rüber in die Gewinnerrunde. Leider wurde es da recht langweilig, da weder Sammy gegen Holger, noch Frank B. gegen Alex etwas anbrennen ließen. Beide Vergleiche endeten 5-1. Dadurch durften sich Sammy und Frank B. miteinander messen und Sammy wurde für zu leicht befunden. Frank B. pustet ihn mit einem 5-0-Whitewash vom Oche.

Jetzt biegen wir wieder in die Loserrunde ab. Hier revanchiert sich Roman bei Holger für die Schlappe zu Beginn des Turnier mit einem 5-3-Erfolg, während Alex Peter mit 5-1 wegknüppelt. Somit belegen Holger und Peter den fünften Platz. Jetzt durften sich die beiden Sieger duellieren, wobei Alex mit 5-3 gegen Roman die Oberhand behielt. Damit schrammelt Roman mit Platz 4 knapp an seinem ersten Podiumsplatz vorbei. Weiter ging es mit dem Match von Alex gegen Sammy. Hier konnte Sammy mit 5-4 das Rennen machen und Alex holt sich, nicht zum ersten Mal, den Pokal für den dritten Platz.

Nun standen die Finals mit Frank B. und Sammy auf dem Programm. Da Frank B. noch ungeschlagen war, Sammy aber schon in der Gewinnerrunde gegen Frank B. verloren hat, musste Sammy zweimal gegen Frank B. triumphieren um den Titel einheimsen zu können. Tatsächlich schaffte er es im ersten Vergleich auch einen 5-2-Win ins Board zu knattern. Somit musste die beiden Finalisten nochmal ran. Hier setzte sich die Ruhe des Alters von Frank gegen den Elan der Jugend von Sammy mit 5-2 durch.

Damit schloss Sammy das Turnier mit dem zweiten Platz ab, was seiner bisher besten Platzierung bei einem Vereinsturnier entspricht. Während Frank B. wieder mal groß aufspielte und damit nicht nur Vereinspokal-Sieger 2021 wurde, sondern auch alle drei Vereinstitel im Jahr 2021 in sein Jäckelchen stopfen konnte. Zudem wurde er zum dritten Mal hintereinander und zum fünften Mal in den letzten sechs Jahren Vereinspokal-Sieger. Respekt.

Und weil es schonmal so schön rund, wie ein Käse, für Frank B. lief, griffelte er sich mit der letzten Darts zum Titel, auch noch den Pokal für das höchste Finish des Turniers mit einem 130er-Highfinish auf Bull. Bis zu dieser letzten Aufnahme des Turniers hatte Jürgen seine Fingerchen mit einem 105-Checkout an dem kleinen Extrapokal. Bittere Soße für unser Gründungsmitglied.

Für unsere zahlreiche Freunde der Statistik hier alle zehn Bestleistungen im Überblick:

Frank B. 17, 2×180, 130
Sammy 17, 2×18
Jürgen 105
Roman 180
Holger 180

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Related Post